Lokomov

Klubraum des Klub Solitaer e.V.

IMG_1506Das LOKOMOV ist ein jedermann offen stehender Anlaufpunkt zum kulturellen und künstlerischen Austausch am Fuße des Sonnenberg. Es befindet sich in der Augustusburger Str. 102, welche als Domizil für Künstler, Musiker, Vereine und Sozial engagierter Menschen 2012 vor dem Abriss bewahrt wurde. Das Lokomov hat Donnerstag /Freitag (ab 18 Uhr) und Samstag / Sonntag (ab 15 Uhr ) geöffnet. Da sich der Klub Solitaer e.V. der Förderung von Nachwuchskünstlern in den Bereichen Kunst, Musik, Theater, Literatur und Film verschrieben hat, gibt es in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen in diesen Bereichen. Infos findet ihr unter www.lokomov.de oder bei Facebook.

Lokomofeilov (Iwan Lokomov) ist eine in Sachsen bekannte, vergleichende Bezeichnung für einen originellen Techniker, der mit viel Fleiß und Einfallsreichtum eine technische Lösung schafft, die zuvor für unmöglich gehalten wurde.Der Vergleich geht auf den Russen Iwan Lokomov zurück, der einer fiktiven Erzählung nach in der UdSSR eine Lokomotive aus einem Block Metall gefeilt haben soll. Hintergrund des Vergleichs ist eine in der DDR von den Sowjets verbreitete Idee, nach der mit hohem Personalaufwand und einfachsten Mitteln fehlende technische Lösungswege ausgeglichen und Ergebnisse erzielt werden können, die höher entwickelten Technologien verwehrt bleiben. Die sprichwörtliche russische Technik basiert auf dem Konzept, auch mit einfachsten Lösungen Erfolge erreichen zu können.

IMG_1482

 IMG_1500



Kommentare sind geschlossen.