Chemnitz ist weder grau noch braun

Chemnitz ist weder grau noch braun – die Aktion engagierter Bürger, Unternehmer und Wissenschaftler macht sich seit gut 2 Wochen stark für eine Stadt, die sich Hass, Gewalt und Intoleranz mit Offenheit und Vielfalt entgegenstellt:

Chemnitz hat alles: seine guten Seiten und seine Probleme. Womit wir nicht leben können, sind Hass, Gewalt, Intoleranz und vor allem Wegschauen. Das ist der Nährboden, auf dem Demokratiefeindlichkeit wächst. Das macht Angst. Aber aus der entsteht der Mut, den es jetzt von uns Bürgern braucht.

Wir müssen uns den Wahrheiten stellen. Wir müssen aber auch bei der Wahrheit bleiben. Dafür brauchen wir achtsame Medien. In den letzten Jahren ist durch viele aktive und motivierte Menschen aus einer grauen Stadt ein buntes, lebenswertes Chemnitz geworden, fast schon eine Komfortzone. Aus der müssen wir jetzt wieder raus. Wir müssen und wollen uns wieder einschalten, damit aus bunt nicht braun wird. Wir wollen Diskriminierung in Respekt, Blindheit in Bildung und Gegeneinander in Miteinander verwandeln.

Vor allem wollen wir zeigen, dass in unserer Stadt die Mehrheit demokratisch und offen denkt. Diese Verantwortung muss jeder für sich übernehmen. Wir danken allen, die uns dabei unterstützen, ein friedliches Miteinander neu zu entfachen.

Der mdr beim Montagskonzert. (03:14 min)

#wedergraunochbraun entwickelt sich seitdem immer weiter zu einem langfristigen Engagement. Federführend agieren „Industrieverein Sachsen 1828 e.V.“ und „Kreatives Chemnitz e.V.“ mit den vielen Mitgliedern beider Vereine. Aktuell ist dadurch neben den vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden eine Unterstützersumme in Höhe von 229.590€ zusammengekommen (Stand 13. September 2018).

Die Arbeit innerhalb der Initiative schreitet täglich voran und freut sich über jede Unterstützung. Das geht am einfachsten per Mail an info@wedergraunnochbraun.de oder via Facebook und Co.

Aktuell wird gerade mit Hochdruck daran gearbeitet, Ideen und Projekte zu sammeln und auf die Beine zu stellen, mit denen mittel- bis langfristig etwas in Chemnitz erreicht werden kann. Wir halten Euch auf dem Laufenden – versprochen!



Eine Antwort zu “Chemnitz ist weder grau noch braun”

  1. Antje Gerstner sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider ist mir erst jetzt Ihre Initiative, die ich klasse finde, zu Ohren gekommen.
    Mich treibt im Moment der Wunsch um, dass am 1.6. dieses Jahres, wenn die Rechten ihren „Tag der deutschen Zukunft“ in Chemnitz veranstalten werden und Linksradikale zum gewaltsamen Widerstand dazu aufrufen (das habe ich auf einem Plakat in Leipzig gelesen und ist auch im Internet zu finden), eine breite Masse Chemnitzer Bürger zu einer friedlichen Gegendemo zusammenkommt. Aus diesem Grunde schrieb ich an den Stadtrat und die Oberbürgermeisterin, denn ich hoffte, dass diesmal endlich auch die Stadt Chemnitz zu einer friedlichen Gegendemo steht. Bislang gibt es noch keine konkreten Pläne durch den Stadtrat und Frau Ludwig hat sich nicht zurückgemeldet.
    Haben Sie an diesem Tag eine Aktion geplant?
    Viele Grüße
    Antje Gerstner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.